Ausflugstipp Schaubergwerk Morassina

Reise Ausflugstipp Schaubergwerk „Morassina“

Die Morassina ist ein ehemaliges Vitriol-Bergwerk in Schmiedefeld (Lichtetal) im Landkreis Saalfeld-Rudolstadt in Süden Thüringens. Nachdem die Fregeschen Bergwerke 1863 geschlossen wurden,öffneten Bergleute der SDAG Wismut auf der Suche nach Uran die Eingänge zum Hohlraumsystem.

Sie fanden zwar kein Uran, dafür aber Tropfstein- und Sinterbildungen, die weit und breit ihresgleichen suchten und schon damals als ein besonderes Wunder der Natur eingestuft wurden und seit 1996 auf Grund ihrer Einmaligkeit sogar in das Guinness-Buch der Rekorde stehen.

Die Führung beginnt am Eingang zum „Neuen Stollen“ mit einer kurzen Information zum Verhalten im Berg. Die Dauer des Rundganges beträgt 45 Minuten,80 % der Führungsstrecke ist entsprechend ausgebaut und auch für Rollstuhlfahrer zugänglich.

 Tropfstein- und Sinterbildungen

Veranstaltungen Im Schaubergwerk

Öffnungszeiten: April bis Oktober: 10 − 16 Uhr, November bis März: 11 − 15 Uhr

Eintrittspreise Schaubergwerk

Erwachsene 7,00 €, Kinder (3 -15 Jahre) 4,50 €, Schüler, Studenten 4,50 €

Ermäßigte Eintrittspreise für Familien, 2 Erwachsene + 1 Kind 15,00 €, 2 Erwachsene + 2 – 3 Kinder 18,00 €

Ermäßigte Eintrittspreise für Gruppen ab 15 Personen

Erwachsene 6,50 €, Kinder (3 -15 Jahre) 3,50 €

Inhaber der Thüringer Wald-Card erhalten 0,50 € Ermäßigung auf den Eintrittspreis.

Kinderführung: pro Kind mit dem Zwerg Sonnenschein 5,00 €

Fotoerlaubnis: 3,00 € pro Stück

Sonderführungen

Auf den Spuren des Alexander von Humboldt
+ Essen wie in alten Zeiten
+ 1 Schweinstreiber 18,00 € pro Person

Kontakt

Schaubergwerk „Morassina“

Schwefelloch 1, 98739 Schmiedefeld

E-Mail: info@morassinagrotten.de

Internet: www.morassinagrotten.de, Telefon: 036701/61577 Landkreis Saalfeld-Rudolstadt in Thüringen