Sehenswertes Ausflugstipps Arnstadt

Arnstadt ist eine Kreisstadt in der Mitte von Thüringen und liegt ca. 20 km südlich von Erfurt.  Erstmals urkundlich bezeugt ist Arnstadt im Jahr 704 ,Die Stadt besitzt einen gut erhaltenen historischen Stadtkern und ist eine der drei ältesten urkundlich erwähnten Orte Thüringens und des mittleren und östlichen Deutschlands. 1703 prüfte der 18-jährige Johann Sebastian Bach die neu gebaute Orgel der Neuen Kirche diese wurde 1935  in „Johann-Sebastian-Bach-Kirche“ umbenannt.

Wappen ArnstadtWappen

1951 verlor Arnstadt seinen Status als kreisfreie Stadt und wurde in den Landkreis Arnstadt aufgenommen.1994 wurde mit der Gebietsreform Thüringens der Kreis in seiner ursprünglichen Größe wiederhergestellt. Er trägt fortan den Namen Ilm-Kreis. Im Jahr 2004 feierte die Stadt ihre 1.300-jährige Ersterwähnung.

Aus diesem Anlass wurde unter anderem eine deutsche Briefmarke herausgegeben. Im gleichen Jahr gewann die Stadt beim Bundeswettbewerb “ Unsere Stadt blüht auf  “ die Goldmedaille .

Karte Route planen :  Arnstadt

www.stadtmarketing.arnstadt.de

Aktivitäten in Arnstadt

Museen in Arnstadt

Rund um Arnstadt


*****

Sehenswertes in Arnstadt

Liebfrauenkirche Arnstadt

Der Bau der Liebfrauenkirche wurde im frühen 13. Jahrhundert begonnen und in der ersten Hälfte des 14. Jahrhunderts in den wichtigsten Teilen abgeschlossen.Die Kirche gilt neben dem  Naumburger Dom (heute Sachsen-Anhalt) als wichtigster Kirchenbau der Übergangsphase von der Romanik zur Gotik in Thüringen.

Liebfrauenkirche Arnstadt Liebfrauenkirche Arnstadt Foto Michael Sander

Die Liebfrauenkirche hat drei Portale, die spätromanische bis frühgotische Formen aufweisen.

Nordportal Foto Michael Sander Westliches Nordportal Foto Michael Sander Westportal Liebfrauenkirche Foto Michael Sander

 

Mit der Reformation verlor die Kirche an Bedeutung. Sie wurde danach nur wenig genutzt und 1813 endgültig geschlossen. ab 1880 begannen erste Restaurierungsarbeiten. Es wurde die Südwand des Querschiffs erneuert, die Chorfenster mit Ziergiebeln neu gebaut, die Westfassade umgestaltet und der Glockenturm völlig verändert.

*****

Neideckturm

Das Schloss Neideck ist ein ehemaliges Wasserschloss Heute ist es, bis auf den Schlossturm, nur noch die Ruine erhalten.Das Schloss wurde zwischen 1553 und 1560 errichtet. Als Fürst Anton Günther II. im Jahr 1716 verstarb, wurde die Residenz daraufhin nach Sondershausen verlegt. Das Schloss stand nun fast leer und es wurden Steine gebraucht um damit Brücken zu bauen die vom Schloss abgerissen wurden. Der Verfall setzte ein, schließlich stürzte das Schloss 1779 teilweise zusammen.

1998/1999 wurde der 65 Meter hohe Schlossturm restauriert und ist begehbar.

Neideckturm in Arnstadt

*****

Bachkirche  in Arnstadt

Die „Neue Kirche“ wurde 1676–1683 auf den Fundamentresten der 1581 abgebrannten St.-Bonifatius-Kirche errichtet. Im Juni 1703 hat der 18-jährige Johann Sebastian Bach die Orgel geprüft und abgenommen. Er hat solch einen Eindruck hinterlassen, dass er gleich als Organist verpflichtet wurde.

Bachkirche Arnstadt

Anläßlich des 250. Geburtstages von J. S. Bach, im Jahr 1935, wurde die „Neue Kirche“ in „Johann-Sebastian-Bach-Kirche“ umbenannt.

Die Orgeln der Bachkirche

*****

Alteburgturm bei Arnstadt

Der Alteburgturm auf dem Berg Alteburg . Die Grundsteinlegung erfolgte am 22. März 1897, dem hundertsten Geburtstag des Kaisers Wilhelm I

Am 9. August 1902 fand die Einweihung des Turmes statt. Die Höhe des Turmes beträgt bis zur obersten Galerie 20 Meter, bis zur Spitze 28 Meter.

Alteburgturm in Arnstadt

Über der Eingangshalle ist eine Gedenktafel mit der Widmungsinschrift angebracht

„Zum Gedächtniß /
an die Wiederaufrichtung /
des Deutschen Reiches /
durch Kaiser Wilhelm I. /
in den ruhmreichen Jahren /
1870 und 1871 /
errichtete diesen Kaiserthurm /
Arnstadts Bürgerschaft.“

*****

Schlossmuseum Arnstadt

Das ehemals Fürstliche Palais beherbergt heute  Schlossmuseum  in zentraler Lage der Stadt am Schlossplatz gelegen. das Palais wurde von 1729-1735  im Auftrage des Fürsten Günther I. von Schwarzburg-Sondershausen erbaut.

Arnstadt Schlossmuseum Foto Stadtverwaltung Arnstadt

In dem Neuen Palais ist eine Miniaturstadt der Fürstin Augusta Dorothea von Schwarzburg-Arnstadt (1666–1751) für Puppen zu bewundern. Die Sammlung ist weltweit vermutlich einzigartig.

*****

Stadtansichten

Riedtor in Arnstadt Papiermühle & Liebfrauenkirche in Arnstadt Neues Palais Schlossmuseum Arnstadt Neptun-Brunnen am Landratsamt Arnstadt Kirche Rudisleben Jakobsturm auf dem Riedplatz in Arnstadt Das nördliche Querschiff Foto Michael Sander 1300 Jahre Arnstadt deutsche Briefmarke von 2004 Fischtor in Arnstadt Markplatz in Arnstadt  Schmidt_pixelio.de Haus zum Palmbaum